Unser Therapieangebot

Krankengymnastik

Krankengymnastik

Erreichen Sie Bewegungsziele und lindern Sie Schmerzen mit gezielter Krankengymnastik.

Krankengymnastik: Bewegung für Ihre Gesundheit

Leiden Sie unter Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder suchen Sie nach Unterstützung bei der Rehabilitation nach einer Verletzung? Dann kann Krankengymnastik Ihnen helfen, Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Was ist Krankengymnastik?

Krankengymnastik ist eine medizinische Disziplin, die bei der Vorbeugung, Behandlung und Rehabilitation von vielfältigen Störungen und Verletzungen des Bewegungsapparates hilft.

Eine krankengymnastische Behandlung dient der Schmerzlinderung bei Beschwerden wie Kopf- oder Rückenschmerzen, regt den Stoffwechsel und die Durchblutung an, verbessert die Beweglichkeit und Koordination, stärkt Kraft und Ausdauer und beinhaltet die Entwicklung eines individuellen Heimprogramms zur Erreichung dieser Ziele.

Wobei hilft die Krankengymnastik?

  • Rehabilitation nach Verletzungen, Traumata und Operationen des Bewegungsapparates
  • Schmerzen und Steifigkeit bei aktivierter Arthrose, wie z.B. Knie- oder Hüftgelenksarthrose
  • Zervikale Kopf- und Nackenschmerzen (HWS-Syndrom)
  • Spannungskopfschmerzen
  • Kiefergelenksdysfunktionen (CMD)/Bruxismus
  • Schulter-Nacken-Syndrom
  • Schultergelenkschmerzen und Steifigkeit 
  • Brustwirbelsäulenschmerzen (BWS-Syndrom)
  • Skoliosen
  • Tennisarm, Golferarm
  • Carpal-Tunnel-Syndrom
  • Rückenschmerzen wie Lumbalgien und Ischialgien 
  • Hand- und Fußgelenkproblemen
  • Funktionsstörungen von Muskeln, Sehnen und Sehnenscheiden
  • Chronische und rheumatische Beschwerden
  • Fibromyalgie
  • Zervikalem Schwindel und Tinnitus

Wie ist der typische Ablauf einer physiotherapeutischen Behandlung?

In der krankengymnastischen Behandlung beginnen die Physiotherapeut*innen mit einer Befunderhebung der Patient*innen. Neben der Anamnese, in der die Beschwerden und Krankengeschichte abgefragt werden, spielen besonders der Status über Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer eine große Rolle. 

Der/Die Physiotherapeut*in überprüft durch spezielle Tests die Beweglichkeit und das Schmerzverhalten. Durch Abtasten der betroffenen Strukturen können mögliche Gelenkblockaden, Muskelverspannungen oder Veränderungen im Bindegewebe näher bestimmt werden. 

Auf Grundlage dieser Befunde entwickeln die Therapeut*innen ein individuell ausgerichtetes Behandlungskonzept. Dieses umfasst neben manuellen Techniken auch ein persönliches Übungsprogramm, das darauf abzielt, die erkannten körperlichen Defizite gezielt zu verbessern.

Welche Qualifikation benötige ich für die krankengymnastische Therapie?

Die Grundkenntnisse der Krankengymnastik werden im Rahmen der Ausbildung zum Physiotherapeuten erlernt. Aufbauend gibt es verschiedenste spezifische Behandlungskonzepte in der Krankengymnastik, in denen sich weitergebildet werden kann.

Wir verfügen über eine große Erfahrung bei der Ausbildung- und Weiterbildung. In unserem angeschlossenen Fortbildungszentrum für Physiotherapie „Fortbildung in Bad Neuenahr – Ahrweiler“ wurden in über 15 Jahren mehrere hundert Therapeut*innen ausgebildet, nicht nur aus benachbarten Orten wie Sinzig, Remagen, Dernau und Meckenheim, sondern auch aus dem gesamten Bundesgebiet.

Bist du Physiotherapeut*in? Sei dabei in unserem Team! Wir bieten umfassende Unterstützung und finanzielle Förderung für deinen beruflichen Erfolg. Erfahre mehr über uns und lerne uns kennen – Klick hier!

Testimonials

“My life coach has been a game-changer, helping me set and achieve goals and improve my overall well-being.”

– Jane Smith